Kurzbericht Dubai: 27.01.2011 - 30.01.2011


Im Januar 2011 kam ich in den Genuss einer 3tägigen Kurzreise in Form einer Firmenveranstaltung nach Dubai. Dort wollten wir das erfolgreiche vergangene Geschäftsjahr feiern. In den 3 Tagen wollten wir so viel wie möglich sehen – ich glaube, das haben wir weitestgehend geschafft :-)

1. Tag, 27.01.2011:
Der Direktflug ging frühzeitig von München nach Dubai – nach 6 Stunden Flugzeit landeten wir vom kalten Deutschland im angenehm warmen Dubai. Am Flughafen wurden wir bereits von einer Dame erwartet, die eine Stadtrundfahrt mit uns vorhatte, da das Einchecken im Hotel ohnehin erst ab mittags möglich war. Was gibt es besseres, als eine Stadtrundfahrt früh morgens um 7 nach 6 Stunden Nachtflug ;-) Mehr oder weniger wach bestaunten wir diese unglaubliche Stadt: In Dubai und Umgebung stehen etwa 160 Wolkenkratzer mit über 150 m Höhe, zirka 65 weitere mit 200 m Höhe und einige, die über 300 m hoch sind. Wir fuhren durch diverse Stadtteile und erfuhren Details über die Gebäude, die wirklich sehr beeindruckend sind.
Der erste Stopp war der Burj al Arab – dem Wahrzeichen von Dubai. Direkt am Strand liefen wir durch das warme Wasser und genossen den „Auslauf“ :-) Danach ging es weiter zur Dubai Marina, einem neuen Stadtteil – bzw. einer eigenen Stadt in der Stadt - von Dubai der noch im Bau, aber schon sehr weiter fortgeschritten war. Dort gibt es auch einen schönen Yachthafen. Als nächstes fuhren wir zur berühmten „The Palm Jumeirah“, wo wir uns das gigantische Luxushotel „Atlantis“ ansahen und bei Starbucks unseren ersten Kaffee genossen!

Weiter ging es zur Downtown – dem Zentrum Dubais. Dort schauten wir uns den Burj Khalifa an – das mit 818 Metern höchste Bauwerk der Welt. Daneben befindet sich die Dubai Mall, das zweitgrößte Einkaufszentrum der Welt mit über 1200 Geschäften, in welcher sich auch das Dubai Aquarium und eine große Eislaufbahn befinden. Weiterhin gibt es die Mall of the Emirates, dem weltweit größten Einkaufszentrum. Angrenzend befindet sich auch die Ski Dubai - eine Skihalle mitten in Dubai. Wir sahen uns in der Dubai Mall um, aber ich war total erschlagen von der Vielfalt! Selbst ich habe eine Grenze was Schuhgeschäft angeht! :-)

Nach diesen Eindrücken ging es weiter zum letzten Punkt der Rundfahrt – dem Dubai Creek und Gold- sowie Gewürzsouk. Der Dubai Creek ist ein natürlicher Meeresarm der Dubai in zwei Teile teilt - in Bur Dubai und Deira. Dazwischen fahren so genannte Abras – Wassertaxis, mit denen man für ein paar Dirham zur anderen Seite fahren kann, was wir auch taten, denn dort befinden sich der Goldsouk und der Gewürzsouk. Im Goldsouk gibt es viele kleine Schmuckhandlungen die die ganze Straße in leuchtendem Gold erstrahlen lassen. Durch die alten Holzfassaden und die vielen Händler kommt hier eine typische orientalische Atmosphäre auf. Im Gewürzsouk findet man Gewürze aus aller Welt – handeln ist hier ein Muss. Duftend stehen die riesigen Gewürzsäcke vor den liebevoll eingerichteten Geschäften. Hier kann man sich für daheim eine Wasserpfeife kaufen – das perfekte Souvenir.

Anschließend wurden wir zum Hotel gebracht, wo wir unsere Zimmer bezogen und uns im Pool auf dem Dach erfrischten. Abend zogen wir in die Stadt um etwas essen zu gehen und anschließend zu feiern – deshalb sind wir ja hier :-) So entschieden wir uns als erstes in der „Buddha Bar“ zu starten um danach ins „Trilogy“ zu fahren, einem 2stöckigem Club mit Dachterrasse und wundervollen Blick auf den Burj al Arab. In einer gemütlichen Lounge bestellte der Chef uns eine Shisha und wir feierten bis in den morgen – 48 Stunden wach! :-)

2. Tag, 28.01.2011:

Nach dem Mittagessen stand heute eine Wüstensafari auf dem Plan. Mit einem Toyota Landcruiser ging es ca. 45 Minuten Richtung Wüste. Aufgeteilt zu 5. ging es los zur abenteuerlichen Achterbahnfahrt durch die bis zu 30m hohen Dünen – klasse! Einen Fotostopp bei einem traumhaften Sonnenuntergang und ein paar Kamele später machten wir halt in einem Beduinenlager, wo es ein leckeres Barbecue gab und eine tolle Bauchtanzshow zu sehen war – das alles unter den Sternen in der Einsamkeit der Wüste – super :-) 

3. Tag, 29.01.2011:
Dieser Tag stand zur freien Verfügung und da ich ja der absolute Strandmensch bin, kam für mich auch nur ein chilliger Tag am Strand in Frage. Die anderen Mädels wollten noch 2 Stündchen in der Dubai Mall shoppen und danach ging es dann endlich zum Jumeirah Beach. Musik hören, Burger essen und chillen am Strand und im warmen Wasser machten diesen Tag perfekt zum Entspannen nach den 2 letzten Tagen (und Nächten)… Der unwirkliche Blick zum gigantischen Burj Khalifa vom Meer war atemberaubend! Am Abend genossen wir ein Dinner auf dem Dubai Creek in einem traditionellen Dhow. Neben einem leckeren Abendessen konnten wir die nächtlich funkelnde Skyline von Dubai genießen. Sehr romantisch – schade, dass mein Mann nicht dabei war... Grund genug, Dubai nochmal zu besuchen :-) Den restlichen Abend ließen wir ruhig ausklingen.

4. Tag, 30.01.2011:
Heute stand der Rückflug an. Nach einem ordentlichen Frühstück ging es zum Flughafen und zurück Richtung Heimat. 3 aufregende und tolle Tage standen hinter uns. Dubai ist eine unwirkliche, aber großartige Stadt und auf jeden Fall sehenswert. In den 3 Tagen haben wir alles Sehenswerte mitgenommen und hatten trotzdem noch Zeit für Party und Strand. Da mein Mann nicht in den Genuss gekommen ist, wird Dubai sicher noch mal ein Reiseziel für uns werden, aber dann mit 2 zusätzlichen Tagen. Bis zum nächsten Mal in Dubai, der City der Superlative.


Zusammenfassung Tipps - 3 Tage Dubai:

  • Stadtrundfahrt: ½ - 1 Tag
    • Burj al Arab
    • Dubai Marina
    • The Palm Jumeirah
    • Downtown
    • Burj Khalifa
    • Dubai Mall
    • Mall of the Emirates
    • Ski Dubai
    • Dubai Creek
    • Goldsouk
    • Gewürzsouk
  • Party und Chillen, zum Beispiel in der „Buddha Bar“ und im „Trilogy“: 1 Abend 
  • Wüstensafari mit Barbecue: ½ Tag
  • Shopping Center (Dubai Mall oder Mall oft he Emirates): ½ Tag
  • Jumeirah Beach Strand: 1 - ½ Tag
  • Dinner auf dem Dubai Creek: 1 Abend

 

Mehr Bilder dieser Reise findet Ihr hier. Weitere Fragen beantworten wir gern über das Kontaktformular!

 

Ivette :-)